Betreuungsvereine

§ 1908f BGB

Betreuungsvereine sind gemäß § 1908f BGB vom Regierungspräsidium anerkannt. Damit sind sie berechtigt, durch ihre Mitarbeiter/innen rechtliche Betreuungen führen zu lassen. Die hessischen Betreuungsvereine arbeiten auf regionaler Ebene mit den Betreuungsbehörden und Betreuungs- gerichten eng zusammen. In den regionalen Fachkreisen im Betreuungsrecht (ReFaB) findet der fachliche Austausch zwischen den Mitarbeiter/innen der Betreuungs- vereine und Betreuungsgehörden, den Betreuungsgerichten und den Berufs- betreuer/innen statt.