Betreuung im Tandem - BIT

Betreuung im Tandem


Das von 2009 bis 2011 durchgeführte BiT Projekt entwickelte einen neuen Ansatz, um ehrenamtliches Engagement in der Betreuungsarbeit zu stärken und gleichzeitig einen hohen Qualitätsstandard zu sichern.

Die befristete und professionelle Anleitung durch geschulte Vereinsbetreuer/innen gemeinsam mit ehrenamtlichen Betreuerinnen/Betreuern zum Wohl der Betreuten ist Kerngedanke des Projektes. Ziel ist es, in Hessen vermehrt ehrenamtliche Betreuer/innen zu motivieren, zu schulen und auch einzusetzen.

Auch nach dem Abschluss des Projektes wird in hessischen Regionen weiterhin die Möglichkeit der Bit Betreuung von den Betreuungsvereinen angeboten. Betreuungsvereine bzw. Vereinsbetreuer/innen, Betreuungsbehörden und Betreuungsgerichte sollen mit den unten aufgeführten Informationen zu weiterer Umsetzung ermutigt werden.

Bei Rückfragen und Anregungen können Sie sich an Ihre örtlichen Betreuungsvereine, die LAG Betreuungsvereine Hessen oder an das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wenden.

 

Abschlussbericht April 2012 (PDF)

 

Weiter zur Website des BIT durch Klick auf das Logo (oben)



 

Dokumentation der Informationsveranstaltung am 1. April 2011 (PDF)

 


Informationsveranstaltung in Gladenbach 25. und 26. November 2009
Die Bedeutung der Betreuungsvereine für das BiT-Projekt

Bedeutung der Betreuungsvereine (HTML)

Bedeutung der Betreuungsvereine (PDF)

Bedeutung der Betreuungsvereine (PowerPoint)


 

Betreuung im Tandem

Chancen und Probleme bei der Zusammenarbeit mit dem Rechtspfleger

HTML-Version (neues Fenster)

PDF-Dokument

Power-Point-Dokument

 


 

Das Hessische Gesetz zur Ausführung des Betreuungsrechts vom 5. Februar 1992

HTML-Version (neues Fenster) 


 

Eingangsreferat

Michael Poetsch, Projektkoordinator, Pflegepädagoge, rechtlicher Betreuer

HTML-Version (neues Fenster)